BUND kritisiert neue Gauselmann-Spielbank in Siegburg

Ein Feld mit Windrädern im Hintergrund

Die Pläne der Gauselmann Gruppe zum Bau einer neuen Spielbank in Siegburg sind bei Umweltschützern vom Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) auf Kritik gestoßen. Schon kommende Woche sollen die ersten vorbereitenden Bauarbeiten beginnen, was beim BUND “großes Befremden” ausgelöst habe.

Ein Feld mit Windrädern im Hintergrund

Der BUND e. V. vertritt die Auffassung, dass der Bau der neuen Spielbank in Siegburg gegen Umweltschutz-Richtlinien verstoße. (Symbolbild) © Karsten Würth/unsplash.com

Alter Bebauungsplan wird angezweifelt

Die neue Spielbank in Siegburg soll im Gewerbegebiet Zange II entstehen, für das bereits seit 1992 Bebauungspläne vorliegen, wie im General-Anzeiger zu lesen ist.

Allerdings habe BUND-Kreissprecher Achim Baumgartner betont, dass die Planungen von damals nicht mehr mit den heutigen Richtlinien zu vereinbaren seien. Es müsse ohnehin zu einer Überarbeitung der Pläne und einer Neugenehmigung kommen. Er habe sich dafür stark gemacht, dass die geplante Bebauung eines Maisfeldes im Überschwemmungsgebiet der Sieg eine solche Genehmigung nicht bekommen dürfe:

Wer heute noch Bauvorhaben im Überschwemmungsbereich und in den zentralen Biotopverbundachsen der großen Flussauen plant und zulässt, handelt hochgradig verantwortungslos. – Achim Baumgartner, Kreissprecher des BUND e. V., Quelle: General-Anzeiger

Bei seiner Argumentation habe Baumgartner auch auf das Ahrhochwasser 2021 verwiesen, das unter anderem die Spielbank Bad Neuenahr zerstört habe. Zum Schutz der Menschen, die in unmittelbarer Nähe von Überschwemmungsgebieten leben, müssten breite Auenkorridore erhalten bleiben.

CDU und Grüne seien jedoch der Meinung, eine gute Lösung gefunden zu haben. Sie hätten der Verwaltung vorgeschlagen, Erdmassen eines anderen Grundstücks zu entnehmen und damit das Überschwemmungsgebiet der Sieg bautauglich zu machen. Dieses Verfahren sei auf Kreis- und Regierungsbezirks-Ebene genehmigungsfähig.

Baumgartner sehe in den bestehenden Entwürfen allerdings weiterhin Verstöße gegen den FFH-Gebietsschutz, die Wasserrahmenrichtlinie und das Klimaschutzgesetz.

Wie wichtig ist die Spielbank für Siegburg?

Die 3.000 Quadratmeter große Spielbank, die in Siegburg entstehen soll, würde zu den modernsten in ganz Deutschland zählen. Ersten Schätzungen zufolge könnten 150.000 Menschen das Casino jährlich besuchen.

Es wird erwartet, dass in der Spielbank mehr als 100 Menschen einen Job finden werden. Darüber hinaus profitiert Siegburg durch zusätzliche Steuereinnahmen und die Glücksspielabgaben.

Der städtische Haushalt Siegburgs könnte durch den Betrieb der Spielbank entlastet werden, denn es werden Einnahmen in Millionenhöhe prognostiziert.

Letzte Chance am 11. Dezember 2023?

Am 11. Dezember 2023 werde auf einer Ratssitzung endgültig über den Bau der neuen Spielbank in Siegburg entschieden. Den Umweltschützern bleibt daher nicht mehr viel Zeit, um zu intervenieren.

Schon vor der Ratssitzung sollen die ersten Arbeiten beginnen. Die Siegburger Politiker äußerten sich öffentlich zu den finanziellen Vorteilen, welche die neue Spielbank mit sich bringe. Eine Zustimmung zum Verkauf der Fläche an die Gauselmann Gruppe, die neben dem Spielerschutz auch die Nachhaltigkeit als Firmenziel ausgegeben habe, gelte als sicher.

Author: Kevin Hughes