Deutsche Lotteriegesellschaften verzeichnen Umsatzhoch

Schatten eines Mannes vor einer steigenden Grafik

Die 16 Lotteriegesellschaften des Deutschen Lotto- und Toto-Blocks (DLTB) konnten im Jahr 2023 ein neues Umsatzhoch verzeichnen. Im vergangenen Jahr wurden 8,2 Milliarden Euro für staatlich genehmigte Lotterien in Deutschland ausgegeben. Der hohe Umsatz sei auch auf das steigende Online-Angebot der Lotterien zurückzuführen.

Schatten eines Mannes vor einer steigenden Grafik

Die deutschen Lotteriegesellschaften verzeichnen für das Jahr 2023 einen Umsatz von insgesamt 8,2 Milliarden Euro. Dies bedeutet eine Steigerung um 2,9 % im Vergleich zum vergangenen Jahr. ©geralt/pixabay.com

Höhere Nutzerzahlen und Steigerung im Vergleich zum Vorjahr

Laut einem Artikel des Portals games&business konnten die deutschen Lotteriegesellschaften 2023 eine Umsatzsteigerung in Höhe von 2,9 % beim Glücksspiel im Vergleich zum Vorjahr notieren. Vom Gesamtumsatz von 8,2 Milliarden Euro seien rund 4 Milliarden Euro als Gewinne an die Lottospieler ausgeschüttet worden. Die über 21.000 Lotto-Annahmestellen in Deutschland seien auch im vergangenen Jahr für die Lotteriegesellschaften eine wichtige Stütze bei der Annahme der Lottoscheine gewesen.

Einen großen Teil zur Umsatzsteigerung habe auch das wachsende Angebot im Internet ausgemacht. Über das Online-Lotto-Angebot hätten die Lotteriegesellschaften im Jahr 2023 über 1,2 Milliarden Euro an Spieleinsätzen eingenommen. Im November 2023 stellte Sachsenlotto bereits seinen neuen Online-Shop für die Bestellung von Rubbellosen vor.

Hohe Lottogewinne im Jahr 2023

Im Jahr 2023 konnten sich einige glückliche Lottospieler über hohe Gewinnsummen freuen. Der größte Lottogewinn des Jahres 2023 von insgesamt 66.151.897,20 Euro ging an einen Lottospieler aus NRW.

Der Spieler schaffte es mit einem Systemschein, den Jackpot beim Lotto 6 aus 49 zu knacken. Bei der letztjährigen Silvester-Lotterie gab es insgesamt acht Gewinne in Millionenhöhe bei Lotto Baden-Württemberg.

Zu den bekanntesten Lottogewinnern in Deutschland gehört Kürsat Yildirim, Spitzname Chico, aus Dortmund. Er gewann im September 2022 in einer Dortmunder Lottofiliale insgesamt 9,9 Millionen Euro und machte seinen Gewinn öffentlich. Gegen Ende vergangenen Jahres gab Chico Einblicke in seine Lottostrategie, die ihn zum großen Glücksspielgewinn beim Lotto 6 aus 49 führte.

Deutsche Lotteriegesellschaften setzen sich für Kampf gegen illegales Glücksspiel ein

Trotz des hohen Umsatzes sei es für die 16 deutschen Lotteriegesellschaften wichtig, gegen illegales Glücksspiel vorzugehen. Es gäbe ausländische Anbieter ohne Lizenz, die um Spieler in Deutschland werben. Hierzu äußerte sich Sven Osthoff, Geschäftsführer von Lotto Niedersachsen:

“Unstrittig ist, dass der Kampf gegen illegale Glücksspielanbieter in Deutschland weiterhin forciert werden muss. Anbieter, die ohne staatliche Erlaubnis operieren, zahlen so gut wie keine Steuern und Abgaben in Deutschland und sind nicht dem Gemeinwohl verpflichtet. Der ordnungsrechtliche Vollzug muss weiterhin auf allen Ebenen durchgesetzt werden.
“– Sven Osthoff, Geschäftsführer von Lotto Niedersachsen, games&business

Im vergangenen Jahr gab auch die Gemeinsame Glücksspielbehörde der Länder(GGL) eine Glücksspiel-Warnung hinsichtlich der Teilnahme an ausländischen Lotterien aus. Für Spieler in Deutschland sei die Teilnahme an der spanischen Weihnachtslotterie El Gordo illegal, da die Anbieter im Internet nicht über eine deutsche Lizenz verfügen würden.

Author: Kevin Hughes