Die Achtelfinal-Rückspiele der Champions League im Überblick

Fußball und Fußballschuh

Der zweite Teil der Achtelfinal-Rückspiele in der Champions League steht an. In der vergangenen Woche konnte der FC Bayern München bereits das Ticket für das Viertelfinale lösen, wohingegen RB Leipzig knapp an Real Madrid gescheitert ist. Borussia Dortmund konnte sich im Hinspiel eine gute Ausgangsposition erarbeiten und steht kurz vor dem Einzug in die nächste Runde der Königsklasse. Wir nehmen die Achtelfinal-Begegnungen unter die Lupe und geben Sportwetten-Fans alle wichtigen Informationen.

Fußball und Fußballschuh

Die Rückspiele im Achtelfinale der Champions League stehen vor der Tür. Borussia Dortmund will gegen die PSV Eindhoven ins Viertelfinale einziehen (Symbolbild). ©Janosch Diggelmann/unsplash.com

Der BVB empfängt die PSV Eindhoven mit Ex-Trainer Peter Bosz

Borussia Dortmund befindet sich nach dem 1:1-Unentschieden im Hinspiel in einer guten Ausgangsposition. Am 13.03.24 um 20:45 Uhr empfängt der BVB die PSV Eindhovennun zum Rückspiel im Signal Iduna Park. Für die Dortmunder ist die Champions League die letzte Gelegenheit, um eine bislang enttäuschende Saison halbwegs versöhnlich zu gestalten.

In der Meisterschaft liegt der BVB abgeschlagen mit aktuell 20 Punkten hinter Spitzenreiter Bayer 04 Leverkusen und ist zudem früh im DFB-Pokal gegen den VfB Stuttgart ausgeschieden.

Die PSV Eindhoven spielt unter dem früheren BVB-Trainer Peter Bosz hingegen eine überragende Saison. In der niederländischen Eredivisie befindet sich die PSV mit einem komfortablen Vorsprung von 10 Punkten auf den Tabellenzweiten auf dem besten Weg zur Meisterschaft. In der bisherigen Saison in den Niederlanden ist Eindhoven zudem noch ungeschlagen. Auch im Hinspiel gegen den BVB waren die Holländer dem Sieg näher:

Der BVB muss gewarnt sein, wenn das Ticket für das Viertelfinale nicht vor heimischem Publikum verspielt werden soll. Sportwetten-Fans können bei den Online Wettanbietern auf die folgenden Quoten für das Rückspiel zwischen Borussia Dortmund und der PSV Eindhoven zurückgreifen:

Sieg Borussia Dortmund (2,05)

Unentschieden (3,80)

Sieg PSV Eindhoven (3,20)

Die weiteren Rückspiele im Achtelfinale der Champions League

Neben dem Spiel zwischen Borussia Dortmund und der PSV Eindhoven kommt es zu weiteren Spielen im Achtelfinale, die Fußball-Fans auf dem Zettel haben sollten.

Der aktuelle Spitzenreiter der englischen Premier League, Arsenal London, steht in seinem Heimspiel Emirates Stadium gegen den FC Porto bereits gehörig unter Druck. Die Londoner verloren das Hinspiel in Portugal mit 0:1 und benötigen zwingend einen Sieg, um in das Viertelfinale der Champions League einzuziehen.

In einer ähnlichen Situation befindet sich auch der FC Barcelona in seinem Heimspiel gegen den SSC Neapel. Im Hinspiel kamen die Katalanen nur zu einem 1:1 und benötigen ebenfalls einen Sieg, um das Ticket für die nächste Runde zu lösen.

Weiterhin kommt es zum Aufeinandertreffen zwischen Atlético Madrid und Inter Mailand. Die Italiener konnten das Hinspiel mit 1:0 gewinnen und befinden sich somit in einer guten Ausgangslage. Atletico musste am vergangenen Wochenende hingegen eine enttäuschende 0:2-Niederlage gegen den abstiegsbedrohten FC Cadiz [Link auf Englisch] hinnehmen. Die Spanier benötigen dringend eine Leistungssteigerung, um sich gegen Inter Mailand durchzusetzen.

Champions League Viertelfinale: Auslosung am 15. März 2024

Sobald die letzten Begegnungen im Achtelfinale gespielt sind, kommt es zur Auslosung der Partien im Viertelfinale. Die Viertelfinalspiele werden am 15. März 2024 ab 12:00 Uhr in Nyon, Schweiz, ausgelost. Die folgenden Teams stehen bereits sicher im Viertelfinale der Champions League:

FC Bayern München

Manchester City

Real Madrid

Paris Saint-Germain

Im Viertelfinale kann es zu jeder Konstellation kommen. Auch ein Aufeinandertreffen des FC Bayern München und Borussia Dortmund, sofern sich der BVB qualifiziert, ist möglich. Die Auslosung wird zudem live auf dem Pay-TV Sender Sky und in der Sky Sports App übertragen. Wer das Viertelfinale und die weiteren Spiele der Champions League live sehen möchte, muss auf das Angebot der Streamingdienste DAZN und Amazon Prime zurückgreifen. Die beiden Anbieter haben sich die Übertragungsrechte bis ins Jahr 2027 gesichert.

Bayern München gegen Borussia Dortmund: Ein denkwürdiges Champions League Finale

Zu einem besonderen Finale der Champions League kam es im Jahr 2013. Im Londoner Wembley Stadion trafen der FC Bayern München und Borussia Dortmund im Endspiel um den Titel aufeinander. Der ehemalige Bayern-Stürmer Mario Mandžukić brachte die Münchener zunächst mit 1:0 in Führung. İlkay Gündoğan konnte für den BVB jedoch per Elfmeter ausgleichen. Die Entscheidung im Finale der beiden großen Rivalen fiel erst kurz vor Ende der regulären Spielzeit durch ein Tor von Bayern-Legende Arjen Robben.

Dies war jedoch nicht der letzte Triumph des FC Bayern München in der Champions League. In der Saison 2019/2020 gewannen die Bayern mit 1:0 im Finale gegen Paris Saint-Germain und holten den bislang dritten Champions League Titel an die Säbener Straße.

Author: Kevin Hughes