Diese Poker-Highlights bietet das erste Quartal 2024

Pokerkarten und Pokerchips auf einem Pokertisch.

Das Poker-Jahr 2024 beginnt gleich mit mehreren Paukenschlägen: Von den prestigeträchtigen Turnieren des WSOP Circuit und der PGT Championship bis hin zur EPT Paris und der WPT Prime, gibt es eine ganze Fülle an spannenden Events für Poker-Enthusiasten weltweit.

Pokerkarten und Pokerchips auf einem Pokertisch.

Sowohl für Pokerfans als auch für Pokerspieler wird 2024 ein interessantes Jahr. © Michał Parzuchowski/Unsplash

Heißer Start ins Jahr im kalten Winter: WSOP Circuit, PGT Championship und DeepStack Extravaganza

Das neue Jahr startet vielversprechend. Im Januar 2024 geht etwa der World Series of Poker (WSOP) Circuit in die nächste Runde. Neben einigen Turnieren in den USA, unter anderem im Choctaw Casino Resort in Dallas, Oklahoma und im Horseshoe Casino in Tunica, Mississippi, gibt es zum wiederholten Mal einen Ableger im Casino de Marrakech in Marokko. Vom 12. Januar bis zum 21. Januar geht es dort im 2.000 Euro High Roller Event und im 3.000 Euro Super High Roller Event um große Summen. Das letztjährige Marrakesch-Main-Event konnte der Portugiese Silvio Domingues Costa für sich entscheiden und so 180.423 Euro mit nach Hause nehmen.

WSOP Circuit: Wie funktioniert die Eventreihe?

Der WSOP Circuit besteht aus einer Reihe von Turnieren, die das ganze Jahr über rund um den Globus stattfinden, die meisten davon in den USA. Bei diesen Events bekommen sowohl erfahrene als auch aufstrebende Pokerspieler die Chance, sich in verschiedenen Turnierformaten mit unterschiedlichen Buy-in-Levels zu beweisen. Der WSOP Circuit ist dabei nicht nur für seine hochkarätigen Spiele bekannt, sondern auch als Sprungbrett für die Teilnahme am prestigeträchtigen WSOP Main Event in Las Vegas.

Ebenfalls im Januar findet der Höhepunkt der PokerGo Tour (PGT) Championship im PokerGO Studio im ARIA Resort & Casino in Las Vegas statt: der 1.000.000 US-Dollar Freeroll am 9. Januar. An diesem Event nehmen lediglich 40 Spieler teil, die sich zuvor über das PGT Leaderboard oder über einen PGT Dream Seat qualifizieren konnten.

Ein weiteres Highlight im Januar ist das DeepStack Extravaganza I-Turnier im Venetian Resort, ebenfalls in Las Vegas. In 31 Events wird um ein garantiertes Preisgeld von fast 1.500.000 Euro gespielt. Der Startschuss ist am 29. Januar, das letzte Event findet am 18. Februar statt.

Poker-Höhepunkte im Februar: EPT Paris und das Winter Poker Fest in den USA

Im Februar sieht der Kalender nicht weniger spannend aus. Die European Poker Tour (EPT) startet am 14. Februar in Paris ins neue Jahr. Abgehalten wird das erste von im Jahresverlauf mehreren Turnieren im Palais des Congrès. Neben dem 1.100 Euro Main Event ist das größte Highlight sicherlich das 50.000 Euro Super High Roller-Event, das vom 18. Februar bis zum 20. Februar ausgespielt wird. Das letztjährige EPT Paris Main Event konnte der Online-Qualifier Razvan Belea sensationell für sich entscheiden und sich über ein Preisgeld von 1.170.000 Euro freuen.

“[…] das ist unglaublich, […] so etwas gibt es doch gar nicht! Ich meine, ja, das ist alles, wovon ich geträumt habe, seit ich mit dem Pokern angefangen habe.”–Razvan Belea, Gewinner der letztjährigen Ausgabe der EPT Paris

Ebenfalls im Februar geht die World Poker Tour (WPT) Prime Tour 2024 los. Am 1. Februar heißt die Haltestelle Pasino Grand in Aix-en-Provence, Frankreich. Der Buy-in für das Event, das am 5. Februar endet, liegt bei 1.100 Euro.

Auch die USA gehen im Februar nicht leer aus. Zum Beispiel findet im Canterbury Park in Shakopee, Minnesota, vom 14. Februar bis 25. Februar das Winter Poker Fest statt. Bei diesem Turnier können auch Spieler ihr Glück versuchen, die keine High Roller sind. Bei einigen der insgesamt 25 Events kann schon mit einem Einsatz von nur 85 Euro gespielt werden.

WPT Prime und Triton Super High Roller Series: Poker-Action zum Frühlingsauftakt

Zum Frühlingsanfang wartet nicht nur die WPT Prime mit einem Stopp im Holland Casino Amsterdam auf Spieler und Fans gleichermaßen, sondern auch die Triton Super High Roller Series.

Bei der WPT Prime, die zwischen dem 19. März und dem 22. März abgehalten wird, müssen Teilnehmer 1.100 Euro investieren, um mitspielen zu dürfen. Viel höher liegen die Buy-ins bei der Triton Super High Roller Series, die vom 5. März bis zum 12. März im Landing Casino auf der südkoreanischen Insel Jeju stattfindet. Die Buy-ins für die insgesamt 35 Events starten bei 15.000 US-Dollar und enden bei 150.000 US-Dollar.

Author: Kevin Hughes