Glückspilz aus Kanada spendet Lotto-Millionengewinn

Kugeln einer Lottoziehung

Ein Lottospieler aus dem kanadischen Calgary in der Provinz Alberta gewann vor einigen Monaten umgerechnet etwa 27 Millionen Euro (40 Millionen CAD). Nun wurde bekannt, dass der Glückspilz seinen Gewinn spenden wolle, und zwar in voller Höhe.

Kugeln einer Lottoziehung

Ein Lottospieler aus dem kanadischen Calgary gewann umgerechnet etwa 27 Millionen Euro und will den gesamten Gewinn jetzt spenden (Symbolbild). © dylan nolte/unsplash.com

Benachrichtigung über Lottogewinn beim Golfen

Der Pensionär Tom Crist dürfte nicht schlecht gestaunt haben, als er im Mai dieses Jahres einen Anruf von einer kanadischen Lottogesellschaft erhielt. Diese teilte ihm mit, dass er 40 Millionen CAD bei einer Lottoziehung gewonnen habe [Link auf Englisch]. Zu diesem Zeitpunkt soll Crist in Palm Springs, Kalifornien (USA), beim Golfen gewesen sein und gerade zu Mittag gegessen haben.

Im Anschluss an das Gespräch soll Crist das Essen beendet und wieder auf den Golfplatz gegangen sein. Er habe den Gewinn sogar vor seinen Kindern geheim gehalten und erst jetzt publik gemacht..

“Ich wusste nicht, wie ich damit umgehen sollte. Irgendwie hatte ich gehofft, das Geld ohne großen Medienaufruhr in meine Stiftung überführen zu können.”– Tom Crist, Lottogewinner aus Calgary, Kanada, spiegel.de

Gewinn soll an wohltätige Organisationen gehen

Dem glücklichen Gewinner sei indes unmittelbar nach dem Anruf klar gewesen, was mit dem Geld geschehen solle. Crist habe vor zwei Jahren seine Ehefrau an Krebs verloren. Daher sollen die Canadian Cancer Society</em sowie das Tom Baker Cancer Centre weit oben auf der Liste der Begünstigten stehen. Der Rest des Geldes soll im Laufe der Zeit treuhänderisch verwaltet werden und nach Absprache mit seinen Kindern weiteren, wohltätigen Organisationen zugutekommen.

Auf die Frage, warum er einen derart großen Gewinn spendete, soll Crist geantwortet haben, dass er das Geld nicht benötige. Crist, seines Zeichens pensionierter CEO eines Elektrogroßhandels, sei auf das Geld nicht angewiesen.

Viele Spieler halten Gewinn geheim

Für Menschen, die Millionen im Lotto gewinnen, ändert sich das komplette Leben buchstäblich von einer Sekunde auf die andere. Nicht selten passiert es, dass Gewinner das Geld mit vollen Händen ausgeben, sich zum Beispiel teure Autos, Schmuck oder Häuser kaufen.

Ebenso häufig kommt es vor, dass Spieler ihren Gewinn verschweigen und ihr Leben ganz normal weiterführen. In den USA sorgte unlängst ein solcher Fall für Schlagzeilen. Dort soll ein Spieler einen Gewinn von etwa 20 Millionen Euro seinen Kindern verschwiegen haben.

Die Gründe, aus denen Glückspilze ihre Gewinne verschweigen, sind unterschiedlich. Einige wollen einfach nicht, dass sich an ihrem Leben grundlegend etwas ändert. Andere wiederum fürchten, dass Freunde oder die eigene Familie um Geld bitten könnten. Das Beispiel aus den USA zeigt, dass einige Gewinner es bevorzugen, ihre Kinder auch ohne das Geld eines Lottogewinns auf eigenen Beinen stehen zu lassen.

Jahreslose bei unterschiedlichen Lotterien

Crist soll Jahreslose bei Lotto Max sowie bei Lotto 6/49 besitzen. Er soll noch nicht einmal gewusst haben, bei welcher Lotterie er gewonnen habe. Sobald Gewinne eine Grenze von 10.000 Dollar überschreiten, würden die Spieler telefonisch informiert.

Author: Kevin Hughes