Glücksspieleinnahmen in Macau wachsen um 333 %

Außenaufnahme eines Hotels in Macau

Das Jahr 2023 war für Glücksspielunternehmen in Macau sehr erfolgreich, denn in der Sonderverwaltungszone an der Südküste des chinesischen Festlandes konnten die Umsätze des vorigen Jahres deutlich übertroffen werden. Insgesamt hätten die Glücksspielumsätze um 333 % im Vergleich zu 2022 zulegen können und auch der Dezember 2023 sei noch einmal besonders erfolgreich gewesen.

Außenaufnahme eines Hotels in Macau

Die Glücksspielumsätze in Macau lagen im Jahr 2023 um 333 % über denen von 2022. (Symbolbild) © hiurich granja/unsplash.com

Macau erholt sich von Corona-Pandemie

Das monatliche Bruttoeinkommen der in Macau ansässigen Glücksspielunternehmen habe laut einem Bericht im Fachmagazin iGaming Business im Dezember 2023 bei 18,6 Milliarden MOP (ca. 2,1 Milliarden Euro) gelegen [Artikel auf Englisch]. Damit sei der Wert aus dem Dezember des Jahres 2022 um 433 % übertroffen worden.

Im Vergleich zum November 2023 sei das Geschäft ebenfalls nochmal um 15,7 % umsatzstärker gewesen, allerdings seien die Zahlen etwas hinter denen aus dem Oktober 2023 zurückgeblieben.

Langsam nähere sich Macau wieder den Umsatzzahlen vor der Corona-Pandemie an. Während der Corona-Pandemie seien die Umsätze fast vollständig eingebrochen, was nicht nur die Unternehmen, sondern die gesamte Region vor wirtschaftliche Schwierigkeiten gestellt habe.

Seit der Lockerung der Corona-Maßnahmen habe sich die Glücksspielbranche in Macau wieder sehr gut entwickelt. Es müsse jedoch berücksichtigt werden, dass im vergangenen Jahr die Casinos in Macau vorübergehend erneut geschlossen waren. Dies führe dazu, dass die Vergleichbarkeit zwischen 2022 und 2023 nur bedingt möglich sei.

Die Zukunft wird für Macau nicht einfach

Auch wenn die Zahlen gut aussehen, ist die Zukunft für die Glücksspielbranche in Macau noch etwas ungewiss. China hat die Souveränität über die Region, sodass politische Entwicklungen schnell das Geschäft einschränken können, was man letztes Jahr während der vorübergehenden Schließung der Casinos beobachten konnte.

Zudem sehen Experten viel Potenzial in der ASEAN-Region, zu der diverse Staaten aus Südostasien zählen, in denen das Glücksspiel an Bedeutung gewinnt. In Indonesien, Thailand oder Vietnam sehe unter anderem Glücksspiel-Experte Daniel Cheng großes Wachstumspotenzial, welches das Wachstum in Macau ausbremsen könnte.

Es bleibt abzuwarten, wie hoch die Umsatzzahlen für 2024 in Macau ausfallen werden. Das Jahr 2023 scheint erstmals seit der Corona-Pandemie eine gute Vergleichsgröße zu sein, weil die Casinos nicht geschlossen bleiben mussten und kontinuierlich Umsätze erzielt werden konnten.

Author: Kevin Hughes