Industry Forum der UKGC: Neun Glücksspiel-Vertreter nominiert

Symbolhafte Darstellung des ersten Treffens des Industry Forum der UKGC

Im September 2023 kündigte die UK Gambling Commission (UKGC), die Glücksspielbehörde Großbritanniens, die Errichtung eines sogenannten Industry Forum an, um der Glücksspielbranche ein Sprachrohr zu bieten. Jetzt ist bekannt gegeben worden, welche Vertreter Teil des Industry Forums werden, das noch im März zum ersten Mal tagen wird.

Symbolhafte Darstellung des ersten Treffens des Industry Forum der UKGC

Das Industry Forum der UKGC wird im März erstmals tagen (Symbolbild). © OnlineCasinosDeutschland.com/DALL-E

Neun Personen aus der Glücksspielbranche nominiert

Laut einem Bericht im Fachmagazin iGaming Business hätten sich über 40 Bewerber aus den Glücksspielbranche gemeldet [Artikel auf Englisch], um einen Platz im Industy Forum einzunehmen. Letztlich sei aber eine Beschränkung nötig gewesen.

Vorsitzender des Gremiums werde Nick Rust sein, der zuvor sechs Jahre lang als Geschäftsführer der British Horseracing Authority gearbeitet habt. Neben Rust seien die weiteren neun Plätze an die folgenden Personen vergeben worden:

Ashley Padgett, Leiterin für Compliance und Geldwäschebekämpfung bei Flutter

Leo Walker, Customer Operations Director von Entain

Mark Pearson, Medienchef von Betfred

David Williams, Direktor für öffentliche Angelegenheiten bei The Rank Group

Tony Boulton, Direktor für öffentliche und politische Beziehungen bei Merkur UK

Kirsty Caldwell, Gründerin und Direktorin von Betsmart Consulting

Charles Cohen, Gründer und CEO von Department of Trust

Nigel Roddis, Geschäftsführer von Britbet

Helen Walton, Gründerein und CEO von g.games

Nick Rust sei für drei Jahre als Vorsitzender ernannt worden. Ob die Zusammensetzung der sonstigen Mitglieder des Industry Forums in diesem Zeitraum konstant bleibe, sei noch nicht kommuniziert worden.

Was ist der Zweck des Industry Forums der UKGC?

Marcus Boyle, Vorsitzender der UKGC, habe bereits im September 2023 erklärt, dass das Forum eingerichtet werde, um die Zusammenarbeit zwischen der Glücksspielbehörde und der Branche zu verbessern:

Wir haben immer auf die Ansichten der Branche gehört, um zu entscheiden, wie wir am besten vorankommen, aber dieses neue Forum wird uns eine weitere Möglichkeit bieten, mit Vertretern der von uns regulierten Branche zusammenzuarbeiten. – Marcus Boyle, Vorsitzender der UKGC, Quelle: UKGC

Die UKGC hatte sich bereits im vergangenen Jahr intensiv mit dem neuen Gambling White Paper auseinandergesetzt und angekündigt, die Meinung der Branche stärker in die Regulierung einbringen zu wollen. Mit dem Industry Forum gibt es nun die Möglichkeit, dieses Vorhaben stärker zu forcieren.

Erste Tagung am 21. März 2024

Am 21. März 2024 werde das Industry Forum zum ersten Mal zusammentreten. Eine Agenda für das Treffen sei jedoch noch nicht öffentlich kommuniziert worden.

Allerdings erscheint es denkbar, dass die Ergebnisse der neuen Gambling Survey for Great Britain (GSGB)-Studienreihe oder die neuen Einsatzlimits für Online-Slots Bestandteil der Diskussionen im Industry Forum sein könnten.

Author: Kevin Hughes