Luxus-Resort Fontainebleau mit Casino eröffnet

Aufnahme des Luxus-Resorts Fontainebleau in Las Vegas.

Am 13. Dezember hat in Las Vegas das neue Luxus-Resort Fontainebleau nach über 20 Jahren Bauzeit eröffnet. Neben zahlreichen luxuriösen Suiten wartet ein großes Casino mit einem vielfältigen Angebot an Slot- und Tischspielen auf die Gäste. Die Eröffnung des Resorts ist mit zahlreichen prominenten Gästen gefeiert worden.

Aufnahme des Luxus-Resorts Fontainebleau in Las Vegas.

Das Fontainebleau bietet ein großes Casino samt umfangreichen Spielangebot. © JHVEPhoto/shutterstock.com

Große Auswahl an Slot- und Tischspielen

Das Herzstück des Resorts soll das Casino [Link auf Englisch] sein. Es erstreckt sich auf eine Fläche von 150.000 m² und hat 12 m hohe Decken, die für ein besonderes Spielerlebnis sorgen sollen.

Das Glücksspiel im Casino umfasst 1.300 Slots und 128 Tischspiele. Außerdem stehen Spielern 105 High-Limit-Slots sowie Video Poker Geräte zur Verfügung. Für den Komfort der Spieler gibt es besonders luxuriöse und komfortable Stühle aus Italien, die in Handarbeit hergestellt wurden.

Das Resort bietet zudem die Sports-Bar The Tavern, in der Sport-Events verfolgt und Wetten platziert werden können. Gepolsterte Sitze und ein erstklassiges Menü runden das Angebot ab.

Über 20-jährige Bauzeit für das Luxus-Casino-Resort

Das Fontainebleau in Las Vegas wurde bereits vor über 20 Jahren geplant. Im Jahr 2000 hat der CEO von Fontainebleau das Grundstück mit einer Fläche von etwa 25 ha gekauft. Der Bau begann 2007, wurde dann jedoch durch die Rezension im Jahr 2008 gestoppt.

Über einen Zeitraum von 12 Jahren gab es einen Stillstand, ehe das Grundstück mit dem halbfertigen Gebäude verkauft wurde. 2021 kaufte Fontainebleau Development das Grundstück jedoch zurück und setzte den Bau des Resorts fort.

Es ist nicht das einzige Hotel des Unternehmens: Das Fontainebleau Miami Beach ist ein ikonisches Resort und das Schwesterhotel des Fontainebleau Las Vegas. Es wurde bereits 1954 eröffnet und zählt bis heute zu einem der gefragtesten Resorts in den USA.

Hotel-Eröffnung der Superlative

Die Eröffnung des Fontainebleau wurde am 13. Dezember ausgiebig gefeiert. Zahlreiche prominente Gäste, wie Cher, Tom Brady oder Sylvester Stallone, waren bei der Party anwesend [Video auf Englisch].

Der Musiker Justin Timberlake soll darüber hinaus ein einstündiges Privatkonzert gegeben haben. Weitere Events sind bereits geplant: So wird der Rapper Post Malone am 30. und 31. Dezember zwei Konzerte in dem Luxus-Resort spielen.

Es ist nicht die erste aufsehenerregende Eröffnung in Las Vegas im Jahr 2023: Im September hat die MSG Sphere eröffnet, die als echte Attraktion in der Casino-Metropole gelten soll.

Luxus-Resort lässt keine Wünsche offen

Das Fontainebleau ist mit seinen 67 Stockwerken das höchste bewohnbare Gebäude im US-Bundesstaat Nevada. Es hat über 3.600 Zimmer, wovon 76 Suiten sind. Diese sollen vor allem High-Roller einladen, in dem Resort zu verweilen.

Das Fontainebleau lässt keine Wünsche der Gäste offen: Es hat einen großen Konzertsaal mit 3.800 Plätzen, 36 Restaurants und Bars sowie einen großen Spa-Bereich. Dieser erstreckt sich auf 55.000 m².

Darüber hinaus gibt es auch eine eigene Einkaufspassage und sechs Pools des Resorts laden zum Verweilen ein.

Author: Kevin Hughes