Macau hat sich zur Glücksspielmetropole Asiens entwickelt

Macau bei Nacht.

In Teil 1 unserer Reportage über Macau haben wir über die Geschichte der ehemaligen portugiesischen Kolonie Macao berichtet. Im zweiten Teil geht es um die Rolle von Macau als globale Glücksspielmetropole.

Macau bei Nacht.

Auch bei Nacht ist die Skyline Macaus ein beeindruckender Anblick. Jimmy Woo/Unsplash

Mehr als nur ein chinesisches Vegas: Macau als globale Glücksspielmetropole

Mit seiner beeindruckenden Sammlung von Mega-Casinos und Luxus Resorts ist Macau heute unbestritten eine der weltweit führenden Glücksspieldestinationen. Ein Vergleich mit anderen Glücksspielstätten, insbesondere Las Vegas, offenbart die besondere Position Macaus auf dem globalen Glücksspielmarkt.

Während Las Vegas für sein Unterhaltungsangebot und seinen Charme bekannt ist, hat Macau es geschafft, die Welt des Glücksspiels mit einem unverwechselbaren kulturellen und historischen Flair zu verbinden. Wer schon einmal an einem kühlen Abend durch die lebendige Altstadt mit ihren pastellfarbenen Kolonialfassaden spaziert ist, kann dies sicher bestätigen.

Macau spielt heute eine Schlüsselrolle in der globalen Glücksspielindustrie, vornehmlich als Sammelbecken für High Roller aus dem gesamten asiatisch-pazifischen Raum. Spieler mit besonders tiefen Taschen aus Ländern wie China, Hongkong und Japan versammeln sich in Macau, um enorme Summen beim Glücksspiel zu setzen.

Die wirtschaftlichen Auswirkungen von Macaus Status als Glücksspielmetropole sind erheblich. Der Glücksspielsektor macht einen Großteil des Bruttoinlandsprodukts der Stadt aus und hat unzählige Arbeitsplätze geschaffen. Gleichzeitig hat das schnelle Wachstum des Sektors aber auch zu sozialen Spannungen geführt, da die steigenden Lebenshaltungskosten und die Veränderungen im Stadtbild die lokale Bevölkerung unter Druck setzen.

Die größten Casinos Macaus

The Venetian Macau: Mit einer Fläche von über 50.000 Quadratmetern ist das Venetian Macau das zweitgrößte Casino der Welt. Besucher finden in seinem Inneren mehr als 3.000 Spielautomaten und 800 Spieltische, ein luxuriöses Hotel, Einkaufsmöglichkeiten, Restaurants und ein Kongresszentrum.

City of Dreams: Das City of Dreams ist ein beeindruckendes Casino-Resort, das mehr als 1.500 Spielautomaten und 450 Spieltische bietet. Es beherbergt auch das Hard Rock Hotel, das Grand Hyatt Macau und das Countdown-Hotel.

Statuen zweier Pferde beim City of Dreams Casino in Macau

Das City of Dreams Casino ist eines der beliebtesten Casinos in der Glücksspielmetropole © shutterstock

Sands Cotai Central: Dieses weitläufige Resort bietet drei Casinos mit rund 600 Spieltischen und 2.300 Spielautomaten. Außerdem gibt es im Sands Cotai Central vier Hotels, darunter das St. Regis, das Conrad und das Sheraton.

Wynn Palace: Wynn Palace bietet mehr als 1.000 Spieltische und 1.000 Spielautomaten sowie ein luxuriöses Hotel, zahlreiche Restaurants und Shops sowie einen Performance Lake mit Wasserfontänen und Lichtshows.

Grand Lisboa: Als Wahrzeichen von Macau beherbergt das Grand Lisboa etwa 800 Spieltische und 1.000 Spielautomaten in einer markanten lotusförmigen Struktur.

Risikofaktoren: Die Zukunft des Glücksspiels in Macau inmitten von Unsicherheit

Trotz seiner Rolle als weltweit führende Glücksspielmetropole sieht sich Macau mit einer Reihe von Herausforderungen konfrontiert. Sozial- und wirtschaftspolitisch birgt die starke Abhängigkeit von der Glücksspielindustrie Risiken. Themen wie Spielsucht, steigende Lebenshaltungskosten und eine wachsende Kluft zwischen Arm und Reich sind drängende soziale Probleme. Ökonomisch besteht die größte Herausforderung darin, eine diversifizierte Wirtschaft zu entwickeln, die nicht ausschließlich vom Glücksspiel abhängig ist.

Politische Spannungen mit Festlandchina stellen eine weitere potenzielle Herausforderung dar. Änderungen in der Glücksspielgesetzgebung auf dem Festland, wo das Glücksspiel trotz seiner langen Tradition verboten ist, und das wachsende Bestreben Chinas, Kapitalflucht zu kontrollieren, könnten in Zukunft Auswirkungen auf die Anzahl der ausländischen High Roller haben, die Macau besuchen. Darüber hinaus könnten politische Entscheidungen in Bezug auf die Vergabe von Casino-Lizenzen und die Regulierung der Glücksspielindustrie erhebliche Auswirkungen haben.

Sonnenuntergang in Macau

Macau hat zahltreiche Probleme überwinden müssen und unterliegt vielen Restriktionen ©Shutterstock

Besonders schmerzhaft für Macau war der Beschluss der chinesischen Regierung im Jahr 2012, die Junkets zu verbieten und so Glücksspielreisen von High Rollern nach Macau zu unterbinden. Während früher hochrangige Politiker ihr Glück in den Casinos der Stadt versuchten, können heute selbst Beamte niedrigen Ranges in Schwierigkeiten geraten, wenn sie in den Casinos Macaus angetroffen werden. Haftstrafen von bis zu 10 Jahren sind keine Seltenheit.

Auch die Anbieter von Glücksspielreisen sind vor Konsequenzen nicht gefeit. So wurde im Jahr 2021 der CEO von Suncity, Alvin Chau [Link auf Englisch], verhaftet und im Januar 2023 schließlich zu 18 Jahren Haft verurteilt. Viele Betreiber von Junkets reagierten umgehend und gaben ihr Geschäft auf oder fuhren es zumindest drastisch zurück.

Macaus Glücksspiel: Ein abschließender Blick auf Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft

Von den bescheidenen Anfängen seiner Glücksspielindustrie im 19. Jahrhundert bis hin zu seiner heutigen Position als führende Glücksspielmetropole der Welt hat Macau eine bemerkenswerte Verwandlung durchgemacht. Mit der Öffnung des Glücksspielmarktes und dem Bau von beeindruckenden Casino-Resorts hat sich die Stadt zu einem wichtigen Knotenpunkt in der globalen Glücksspielindustrie entwickelt.

Wir glauben wirklich fest an die künftige Entwicklung Macaus und daran, dass sie auf Einfallsreichtum beruht. Das ist es, was Dr. Ho vor 50 Jahren nach Macau gebracht hat – und wir müssen weiterhin an die Grenzen gehen.– Pansy Ho, Reuters

Vorhersagen über die Zukunft Macaus zu treffen, ist nicht einfach. Optimistische Beobachter blicken auf die wachsende Mittelschicht in Asien und die steigende Popularität des Online-Glücksspiels, welche neue Möglichkeiten für Macau bieten könnten. Andererseits könnten neben den oben bereits genannten Problemen eine strengere Regulierung und eine zunehmende Konkurrenz durch andere asiatische Glücksspielziele Herausforderungen darstellen.

Unabhängig davon wird erwartet, dass Macau aufgrund seiner einzigartigen Lage und Geschichte auch in Zukunft eine führende Rolle auf dem globalen Glücksspielmarkt spielen wird. Bei einem Spaziergang durch die leuchtenden Hochhausschluchten und die fast schon meditativ ruhigen Kolonialgassen wird jedoch eines schnell klar: Das Glücksspiel wird weiterhin eine entscheidende Rolle in der Identität Macaus spielen – auch wenn es nicht die einzige Attraktion dieser wirklich besonderen Sonderverwaltungszone an der chinesischen Küste ist.

Author: Kevin Hughes