MGM Resorts plant The Island Komplex ohne Glücksspielangebot

Luftaufnahme von Dubai

Das geplante Mega-Resort The Island in Dubai wird laut MGM keinen Casino-Bereich bieten. Die Glücksspielbehörde in Dubai habe MGM noch keine Lizenz für den Betrieb eines Casinos erteilt. Für den Hotelkomplex stehe jedoch ein Budget von über 2,5 Milliarden US-Dollar (2,32 Milliarden Euro) zur Verfügung.

Luftaufnahme von Dubai

MGM Resorts plant The Island Resort in Dubai ohne Glücksspielangebot. ©Christoph Schulz/unsplash.com

The Island bietet drei Hotels ohne integrierten Glücksspiel-Bereich

Das neue MGM Resort The Island werde laut einem Artikel des Portals Skift [Link auf Englisch] als Komplex mit drei verschiedenen Hotels vorgesehen. Ein Glücksspielangebot sei für die Gäste allerdings nicht geplant. Aufgrund der bislang fehlenden Glücksspiellizenz der Behörden sei ein Casinobetrieb nicht möglich. Das The Island werde ein MGM und ein Bellagio Hotel zu einem Komplex mit insgesamt 1.400 Zimmern kombinieren. Zum Bauprojekt in Dubai äußerte sich Bill Hornbuckle, CEO und Präsident von MGM Resorts:

Natürlich haben wir Dubai. Wir haben dort unser Projekt, ein großartiges Projekt. Es wird ein über 2,5 Milliarden US-Dollar teures Projekt ohne Casino sein.– Bill Hornbuckle, CEO und Präsident von MGM Resorts, Skift

Die Arbeiten für das The Island Resort begannen im Jahr 2017. Laut Angaben des Emirats habe es bislang aber kaum Fortschritte gegeben. Auch ein möglicher Eröffnungstermin sei bis heute nicht bekannt gegeben worden.

Wynn Resorts möchte erstes Casino-Resort in den Vereinigten Arabischen Emiraten eröffnen

Im The Island Resort in Dubai werden Glücksspiel-Fans in voraussehbarer Zeit nicht auf einen Casino-Bereich zurückgreifen können. Anders wird es allerdings beim Brauprojekt von Wynn Resorts im Emirat Ras Al Khaimah aussehen. Wynn Resorts ist der erste Glücksspielkonzern, der ein Casino in den Vereinigten Arabischen Emiraten eröffnen wird.

Das Projekt wurde bereits im Jahr 2022 geplant und koste laut der Investmentbank JP Morgan rund 2 Milliarden US-Dollar (1,85 Milliarden Euro). Die Eröffnung des Casino-Resorts ist für 2027 geplant.

Ohnehin könnte sich das Glücksspiel in den kommenden Jahren in den Vereinigten Arabischen Emiraten stark entwickeln. Bereits im September 2023 ist wurde die erste offizielle Glücksspiel-Behörde in Dubai gegründet.

Neues MGM Casino Resort in Abu Dhabi?

MGM Resorts richtet seinen Fokus möglicherweise auf ein neues Casino in Abu Dhabi. Die Yas-Insel sei ein möglicher Standort für ein neues Bauprojekt in den Vereinigten Arabischen Emiraten. Auch zu den Plänen in Abu Dhabi gab Bill Hornbuckle ein Statement ab:

Wir haben dort einige Zeit vor Ort verbracht, insbesondere in Abu Dhabi, und versucht, die Lizenz für die VAE im Allgemeinen, aber letztendlich auch die Möglichkeiten in Abu Dhabi zu verstehen. Wir glauben, dass es auf der Yas-Insel sein würde. Diese Möglichkeit besteht weiterhin. Soweit eine Einreichung vorliegt, können wir uns daran beteiligen.– Bill Hornbuckle, CEO und Präsident von MGM Resorts, Skift

Die Yas-Insel ist für ihr großes Unterhaltungsangebot bekannt. Es gibt einen Ferrari-Themenpark, einen Warner Brothers Park und SeaWorld. Auch die zuständige Aufsichtsbehörde GCGRA hat ihren Sitz in Abu Dhabi.

Author: Kevin Hughes